anstiefeln


anstiefeln
ạn|stie|feln <sw. V.; ist (ugs.):
herankommen, -laufen:
<meist im 2. Part. in Verbindung mit »kommen«:> endlich kam sie angestiefelt.

* * *

ạn|stie|feln <sw. V.; ist (ugs.): herankommen, -laufen: ohne große Eile stiefelte sie an; <meist im 2. Part. in Verbindung mit „kommen“:> endlich kam sie angestiefelt.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anstiefeln — † Anstiefeln, verb. reg. act. die Stiefeln anlegen, nur in der vertraulichen Sprechart. Sich anstiefeln …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • anstiefeln — anstiefeln:angestiefeltkommen:⇨anstapfen …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • anstiefeln — anstiefeln(angestiefeltkommen)intr zuFußherbeikommen.⇨stiefeln.18.Jh.,anfangsstud …   Wörterbuch der deutschen Umgangssprache

  • angestiefelt — ạn|ge|stie|felt: ↑ anstiefeln. * * * ạn|ge|stie|felt: ↑anstiefeln …   Universal-Lexikon

  • anlaufen — 1. anmarschieren, anrennen, herankommen, herbeieilen, herbeilaufen, herbeistürzen; (ugs.): anfegen, anflitzen, anpesen, anpreschen, ansausen, anschesen, anstiefeln. 2. a) anprallen, anrennen, anschlagen, laufen, prallen; (ugs.): bumsen, knallen.… …   Das Wörterbuch der Synonyme